Schablonen

In der Lehrplanung muss eine Veranstaltung jeweils für das Semester, in dem sie stattfinden soll, existieren. Die meisten Lehrveranstaltungen wiederholen sich jedoch über die Semster hinweg (da sie meistens Pflicht -bzw. Wahlpflicht-Veranstaltungen sind) und es wäre unnötiger Aufwand, sie jedes Semester ganz neu zu entwerfen.

Deshalb werden im Lehrplanungssystem Schablonen für mehrfach stattfindende Veranstaltungen verwendet. Sie beinhalten bereits bestimmte Grunddaten  wie beispielsweise die Modulzugehörigkeit der Veranstaltung, eine Inhaltsbeschreibung, Mutterschutzangaben etc. Aus den Schablonen werden dann für das jeweilige Semester Instanzen erzeugt, die die Veranstaltung in diesem Semester repräsentieren und in denen die Angaben nach Bedarf verändert werden können.

Neue Schablonen dürfen nur dann erstellt werden, wenn es für die zugehörige Veranstaltung noch keine Schablone gibt.

 Daher müssen Sie vor dem Erstellen einer neuen Schablone zunächst überprüfen, ob zur jeweiligen Lehrveranstaltung bereits eine Schablone existiert.

Wie finde ich existierende Schablonen?

Nach existierenden Schablonen suchen Sie über die Suchfunktion in der Langfristplanung:

 

Finden Sie über die Suchfunktion keine Schablone, schauen Sie bitte auch unter den archivierten Schablonen nach, indem sie einen Haken im Kästchen „Nur archivierte Schablonen anzeigen“ setzen und auf „Abschicken“ klicken.

 

Wenn Sie unter den archivierten Schablonen eine für Ihre Lehrveranstaltung passende finden, wenden Sie sich bitte an die Fachbereichsadministrator*innen oder Administrator*innen des Lehrplanungssystems, damit diese den Status der Schablone von "archiviert" auf "vorläufig" setzen.

Steht die Schablone als vorläufig im System, können Sie sie bearbeiten (z.B. den Beschreibungstext) und nach der Genehmigung des*der Geschäftsführenden Direktor*in eine Instanz für Ihre Lehrveranstaltung erstellen.

 

Wie erstelle ich eine neue Schablone?

Falls Sie für eine neue Lehrveranstaltung keine existierende Schablone finden, können Sie unter dem Punkt „Lehrplanung“->„Langfristplanung“->„Neue Schablone“ eine neue Schablone erstellen. Folgende Ansicht öffnet sich:

Hier müssen Sie unter dem Reiter Grundlegende Informationen die aufgeführten Grundangaben zur Lehrveranstaltung machen.

Unter dem Reiter Texte können Sie eine Beschreibung der Lehrveranstaltung auf Deutsch sowie auf Englisch verfassen. Achtung: Bitte den deutschen Text im Feld Deutsch und den englischen Text im Feld Englisch eintragen und nicht etwa beide Texte in ein Feld.

Unter dem Reiter Begleitveranstaltungen können Sie Begleitveranstaltungen, z.B. Übungen, erstellen und zur Schablone hinzufügen. Klicken Sie hierfür auf Hinzufügen und tragen Sie in dem sich öffnenden Formular alle Daten für die Begleitveranstaltung ein.

Wenn Sie weitere Begleitveranstaltungen hinzufügen wollen, klicken Sie erneut auf Hinzufügen.

Unter dem Reiter Module müssen alle Module eingetragen werden, im Rahmen derer die Veranstaltung von Studierenden belegt werden kann. Sie können Module entweder über deren Modulnummer suchen oder sich alle Module einer Studienordnung ansehen und das entsprechende Modul auswählen. Sobald Sie ein Modul angeklickt haben, erscheint es in dem Feld der ausgewählten Module und auch die zugehörigen Submodule werden automatisch geladen.

Wenn Sie ein Modul wieder entfernen wollen, klicken Sie auf das Kreuz ganz links im jeweiligen Feld.

Wichtig: Kennzeichnen Sie ein Modul als Primärmodul. Das ist das Modul der Studienordnung, für die die Veranstaltung hauptsächlich gedacht ist (in der Regel die aktuellste Mono-Studienordnung). Indem Sie im entsprechenden Modul das Feld Primär anklicken, machen Sie es zum Primärmodul. Das Feld wird dann grün angezeigt.

Unter dem Reiter Terminplanung können Sie vorläufige Terminpräferenzen angeben, die dann beim Erstellen einer Instanz übernommen werden, aber auch immer verändert werden können. Näheres hierzu finden Sie unter Terminplanung.

Unter dem Reiter Mutterschutz können Sie Angaben zu den Vorraussetzungen der Veranstaltung bezüglich Mutterschutz machen. Näheres hierzu finden Sie unter Mutterschutz.

Alle Angaben bis auf „Grundlegende Informationen“ können Sie auch erst im Nachhinein machen, indem Sie die erstellte Schablone bearbeiten.

Zum Erstellen der Schablone klicken Sie auf „Abschicken“. Hierbei ist es egal, unter welchem Reiter Sie auf „Abschicken“ klicken, die Angaben aller Reiter werden gespeichert.

Sie finden die erstellte Schablone nun in der Langfristplanung aufgelistet.